Pränatalmedizin und Risikogeburtshilfe

Eine Schwangerschaft geht für werdende Eltern mit vielen Emotionen einher: Vorfreude, Aufregung, nicht selten aber auch die Sorge darüber, ob das ungeborene Kind gesund ist. Moderne diagnostische Möglichkeiten bieten heute die Möglichkeit, schon in einer frühen Phase über den Gesundheitszustand des Babys Klarheit zu erhalten. In den meisten Fällen zeigen sich bei den Untersuchungen unauffällige Ergebnisse, die Ängste nehmen und ein sicheres Gefühl vermitteln.

Dieser Wunsch nach Sicherheit und die Gesundheit des Ungeborenen stehen im Mittelpunkt der Pränatalmedizin. Sollten während der Schwangerschaft Komplikationen auftreten oder sich Risiken für die Geburt andeuten, sind Sie bei unserem international anerkannten Spezialistenteam an der Uniklinik Köln in den besten Händen!


Modernste Diagnostik und hochspezialisierte Therapie

Mittels hochauflösender Ultraschalldiagnostik ist es heute möglich, viele Erkrankungen des Kindes weit vor dem Geburtstermin festzustellen. An der Uniklinik Köln führen unsere Experten hochspezialisierte Untersuchungen und Behandlungen auf dem neuesten Stand der Wissenschaft durch. Große Erfahrung besteht insbesondere bei der Betreuung von Zwillings- oder Mehrlingsschwangerschaften und möglichen Komplikationen. Wir gehören außerdem zu den wenigen Zentren, die, wenn es notwendig ist und nach reichlicher Abwägung aller Risiken, fetalchirurgische Eingriffe vornehmen - also das ungeborene Kind im Mutterleib operieren.

Im Fall einer diagnostizierten fetalen Erkrankung stehen Ihnen alle unsere Abteilungen zur Verfügung. Diese arbeiten eng zusammen und ermöglichen somit eine fächerübergreifende optimale Beratung und Betreuung. Einer unserer Schwerpunkte ist die fetale Kardiologie: Bei vorgeburtlich diagnostizierten Herzfehlern können direkt kinderkardiologische und chirurgische Kollegen hinzugezogen und unmittelbar ein gemeinsames Betreuungskonzept umgesetzt werden.

Maximale Sicherheit rund um die Geburt

Die Geburt eines Kindes ist ein ganz besonderer Moment - wir tun alles dafür, dass Sie sich in unserer Klinik wohlfühlen und Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt werden. Gleichzeitig gewährleisten wir maximale Sicherheit für Mutter und Kind - mit Technik der neuesten Generation und einem Expertenteam, das rund um die Uhr für Sie da ist.

In der Neonatologie an der Uniklinik Köln werden Früh- und Neugeborene mit lebensbedrohlichen angeborenen oder erworbenen Erkrankungen in engster interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Spezialisten, z. B. aus Geburtshilfe, Humangenetik, Kinderkardiologie oder Mund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie sowie mit modernsten Therapieverfahren, versorgt. Das Perinatalzentrum der Uniklinik Köln gehört zu den führenden Institutionen weltweit.

Im Überblick

Diagnostik

  • Frühe Organdiagnostik und Herzultraschall im ersten Schwangerschaftsdrittel (Nackenfaltenmessung)
  • Differenzierte Fehlbildungsdiagnostik im zweiten Schwangerschaftsdrittel ("Genetische" Sonografie)
  • Echokardiografie (spezielle Ultraschalluntersuchung des Herzens)
  • Dopplersonografie der Mutterkuchengefäße
  • 3D-/4D-Sonografie
  • High-End-Ultraschall- und CTG-Geräte der neuesten Generation
  • Probeentnahme aus dem Mutterkuchen (Chorionzottenbiopsie)
  • Fruchtwasserentnahme (Amniozentese)
  • Nabelschnurblutentnahme (Cordozentese)
  • Humangenetische Beratung
  • Überwachung und Betreuung von Mehrlingsschwangerschaften

Therapie

  • Transfusion von roten Blutkörperchen und Blutplättchen
  • Ableitende Maßnahmen (Shunt-Einlagen) bei Harnabflussstörungen (Megazystis) und Wasseransammlungen der Lungen (Hydrothorax)
  • Lasertherapie bei Zwillingstransfusionssyndromen und Lungentumoren (Sequester)
  • Medikamentöse Therapie bei fetalen Infektionen oder Herzrhythmusstörungen
  • Fetalchirurgische Eingriffe (Operationen des Kindes im Mutterleib)