Prävention

Ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und Schlaf und die Vermeidung von übermäßigem Stress bilden die Eckpfeiler einer gesunden Lebensführung. Auch regelmäßige Arztbesuche zur Kontrolle des Gesundheitszustands spielen eine wichtige Rolle bei der Krankheitsprävention.

 Viele Erkrankungen werden von betroffenen Frauen zunächst nicht bemerkt - etwa weil Symptome fehlen oder falsch eingeschätzt werden. Mit gezielter medizinischer Diagnostik können körperliche Veränderungen jedoch rechtzeitig erkannt und besser behandelt werden. Früherkennung spielt insbesondere bei Krebserkrankungen eine wichtige Rolle.

Im Women's Health Center Cologne sind wir auf die Prävention und Früherkennung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen von Frauen spezialisiert. Dafür arbeiten wir mit modernster Technik und sind interdisziplinär mit den beteiligten Expertenteams der Uniklinik Köln vernetzt - für höchste diagnostische Sicherheit.


Diagnose und Therapie von Befindlichkeitsstörungen im Zusammenhang mit den Wechseljahren

Das Wohlbefinden kann sowohl seelisch als auch körperlich aus dem Gleichgewicht geraten - in den meisten Fällen ist das eine eng mit dem anderen verbunden. Hormonelle Umstellungen in den Wechseljahren können zu Befindlichkeitsstörungen führen, die für Betroffene eine hohe Belastung darstellen. Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Blasenschwäche müssen nicht einfach hingenommen werden - ihnen kann vorgebeugt und mit entsprechenden Maßnahmen begegnet werden.

Unser Diagnostik- und Therapieangebot

Neurovegetative Störungen:

  • Hitzewallungen
  • Schweißausbrüche
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Herzrasen

Psychische Störungen:

  • Depressive Verstimmungen und Stimmungsschwankungen
  • Reizbarkeit und Aggressivität
  • Konzentrationsmangel und Leistungsabfall
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit

Urogenitale Beschwerden:

  • Blasenschwäche
  • Scheidentrockenheit
  • Libidoverlust
  • Zwischen- und Dauerblutungen

Vorbeugung von Folgeerkrankungen:

  • Osteoporose
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Früherkennung von Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane äußern sich in vielen Fällen erst sehr spät durch entsprechende Symptome. Mit gezielter gynäkologischer Diagnostik lassen sich jedoch bereits Vorstufen der Erkrankungen in einem frühen Stadium entdecken. Damit wird nicht nur die Heilungsaussicht entscheidend verbessert, sondern häufig auch ein Ausbruch verhindert. Im Women's Health Center Cologne steht die modernste diagnostische Ausstattung zur Früherkennung von Gebärmutterhals-, Gebärmutter- und Eierstockkrebs zur Verfügung.

Unser Diagnostik- und Therapieangebot

  • Ausführliche körperliche Untersuchung
  • Videokolposkopie zur Inspektion des Muttermunds
  • Vulvoskopie zur Beurteilung des äußeren Genitals
  • Entnahme von Gewebeproben und pathologische Analyse im Labor
  • Zellabstrich (Pap-Test)
  • Konisation bei Krebsvorstufen (kleiner operativer Eingriff am Muttermund zur Entfernung von verändertem Gewebe)
  • Hochauflösende Sonografie

Brustkrebsfrüherkennung

Brustkrebs ist zwar die häufigste Krebserkrankung der Frau, die Heilungschancen sind jedoch gut: Je früher die Erkrankung entdeckt wird, umso besser kann sie behandelt werden. Frauen jeden Alters sollten ihre Brust daher regelmäßig abtasten und auf Veränderungen und Knötchen achten. Das zuverlässigste Verfahren zur Früherkennung von Brustkrebs ist die Mammografie, ein spezielles Röntgenverfahren, bei der die Brust in zwei Ebenen geröntgt wird. Am Women's Health Center Cologne stehen die modernsten diagnostischen Mittel zur Verfügung. So kommt bei uns die digitale Mammografie zum Einsatz, die neben einer geringeren Strahlenbelastung auch eine genauere Diagnostik ermöglicht. Insbesondere dichtes Brustdrüsengewebe ist mit diesen modernen Verfahren besser zu erkennen, und Mikroverkalkungen sind besser abgrenzbar.

Unser Diagnostik- und Therapieangebot

  • 3D-/4D-Ultraschall
  • Digitale Mammografie
  • Kernspintomografische Untersuchungen (MRT)
  • Körperliche Untersuchung
  • Prophylaktische Entfernung des Brustdrüsengewebes bei nachweislicher genetischer Belastung und/oder erhöhtem Brustkrebsrisiko
  • Molekulargenetische Diagnostik bei familiärem Brustkrebs weitere Informationen

Früherkennung von Hautveränderungen im Bereich des äußeren Genitals und Früherkennung des Vulvakarzinoms

Hautveränderungen der Vulva können, aber müssen nicht zwangsläufig auf eine Krebserkrankung (Vulvakarzinom) hindeuten. Ursache können auch Entzündungen, degenerative Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen oder gutartige Tumoren sein. In jedem Fall bedarf jede Auffälligkeit einer genauen Untersuchung. In vielen Fällen kann die Diagnose nach einer körperlichen Untersuchung und anhand des typischen Erscheinungsbildes gestellt werden. Technische Verfahren wie die hochauflösende Videokolposkopie, die am Women's Health Center Cologne zum Einsatz kommt, lassen eine besonders präzise Beurteilung der Veränderungen zu. In einigen Fällen ist eine Entnahme einer Gewebeprobe erforderlich, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Unser Diagnostik- und Therapieangebot

  • Körperliche Untersuchung
  • Hochauflösende Videokolposkopie/-vulvoskopie
  • Gynäkologische Sonografie (Ultraschalluntersuchung)
  • Kernspintomografische Untersuchungen (MRT)
  • Abstrich und/oder Entnahme von Gewebeproben (Biopsie) und histologische Untersuchung